Themengebiete:
Seminare:
Wirtschaftsausschuss I
[Home]

Vorheriges SeminarNächstes Seminar
Der wirkungsvolle Wirtschaftsausschuss – Teil I

Entscheidende Informationen für den Betriebsrat ermitteln und rechtzeitig agieren

Wichtige Informationen für das aktive Agieren des Betriebsrats - mit vielen praktischen Übungen!

In einem Unternehmen mit insgesamt mehr als 100 Arbeitnehmern ist ein Wirtschaftsausschuss zu gründen, der wichtige Aufgaben wahrnimmt: Vor allem obliegt ihm, die wirtschaftliche Lage des Unternehmens zu ermitteln und Entwicklungen für die Zukunft, insbesondere deren Auswirkungen auf die Arbeitnehmer und die Beschäftigung zu beurteilen. Dies ist insbesondere notwendig, um Probleme so rechtzeitig zu erkennen, dass der Betriebsrat Maßnahmen, z. B. zur Beschäftigungssicherung, anstreben kann und nicht erst reagiert, wenn er vom Arbeitgeber informiert wird und es womöglich bereits zu spät ist. Der Wirtschaftsausschuss liefert dem Betriebsrat wichtige Informationen und Erkenntnisse, um ihn bei der Arbeit zu unterstützen und ihm zu ermöglichen, frühzeitig die Initiative zu ergreifen.

Damit der Wirtschaftsausschuss seine Aufgaben richtig und wirkungsvoll wahrnehmen kann, ist es notwendig, dass seine Mitglieder über die notwendigen Kenntnisse über betriebswirtschaftliche Zusammenhänge verfügen. Daneben ist es wichtig, dass die Mitglieder des Wirtschaftsausschusses die rechtlichen Grundlagen für die Aktivitäten des Ausschusses kennen, um z. B. Informationen und Unterlagen, auf die sie einen Anspruch haben, einfordern und diesen Anspruch durchsetzen zu können.

Seminarinhalte

Gründung, Stellung und Organisation des Wirtschaftsausschusses
  • Gründung eines Wirtschaftsausschusses
  • Zusammensetzung des Wirtschaftsausschusses
  • Stellung der Mitglieder im Wirtschaftsausschuss
  • Aufgaben und Rechte des Wirtschaftsausschusses
  • Organisation der Arbeit und Zusammenarbeit mit den Betriebsratsgremien
  • Die einzelnen wirtschaftlichen Angelegenheiten gem. § 106 Abs. 3 BetrVG
Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeber
  • Auskunftspflichten des Arbeitgebers
  • Teilnahme eines Arbeitgebervertreters an Sitzungen
  • Durchsetzung der Informationsansprüche
  • Einigungsstellen- und Beschlussverfahren
Informationsbedarf für die Arbeit der Betriebsratsgremien
  • Einschätzung der wirtschaftlichen Lage des Unternehmens
  • Rationalisierungsvorhaben, Anlagegüter und Rückstellungen und die sich daraus ergebenden Erkenntnisse
  • Produktionsprogramm und Investitionen
Das betriebliche Rechnungswesen und andere Informationsquellen
  • Funktion und Systematik des betriebswirtschaftlichen Rechnungswesens
  • Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung, deren Funktion und Aufgaben
  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • Wichtige betriebswirtschaftliche Kennzahlen
  • Produktions- und Investitionsprogramm
  • Weitere Informationsquellen
Jahresabschlüsse und betriebswirtschaftliche Analyse
  • Aufbau und Struktur der Bilanz
  • Positionen der Aktiv- und der Passivseite
  • Gewinn- und Verlustrechnung (GuV)
  • Bewertungsspielräume und Gestaltungsmöglichkeiten des Jahresabschlusses
  • “Versteckte” Positionen in der Bilanz
  • Anhang und Lagebericht
  • Interpretationsmöglichkeiten

Ihr Nutzen als Betriebsrat

Nach dem Besuch dieses Seminars kennen Sie zum einen die rechtliche Basis für die Arbeit des Wirtschaftsausschusses, um seine Aufgaben korrekt und umfassend erfüllen zu können. Zum anderen verfügen Sie über die notwendigen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse, um zu verstehen, wie Jahresabschlüsse mit Bilanzen und Gewinn- und Verlustrechnungen interpretiert werden, welche anderen betriebswirtschaftlichen Kennzahlen von Bedeutung sind und wie ein betriebliches Rechnungswesen arbeitet, um die Zahlen zu liefern. Sie wissen, welche Informationen und Unterlagen Sie verlangen, wie Sie deren Herausgabe durchsetzen können und wie diese Informationen zu interpretieren sind.

Wer sollte dieses Seminar besuchen

Dieses Seminar sollten alle Mitglieder eines Wirtschaftsausschusses besuchen. Auch die bzw. der Vorsitzende eines Betriebsrats sowie seine Stellvertreterin bzw. sein Stellvertreter sollten, auch wenn sie nicht Mitglied im Wirtschaftsausschuss sind, an diesem Seminar teilnehmen, um die rechtlichen und wirtschaftlichen Grundkenntnisse zu erwerben, die für die Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsausschuss und seine Unterstützung erforderlich sind. Auch Betriebsratsmitglieder, die erst in näherer Zukunft Mitglieder des Wirtschaftsausschusses werden, sollten zur Vorbereitung dieses Seminar besuchen. Für die genannten Personenkreise ist der Besuch des Seminars gem. § 37 Abs. 6 BetrVG erforderlich.

Der Wirtschaftsausschuss ist nicht berechtigt, seine Mitglieder zu einem Seminar zu entsenden. Daher muss der entsprechende Beschluss vom Betriebsrat gefasst werden. Ebenso ist nach geltender Rechtsprechung ein Besuch dieses Seminars für Mitglieder des Wirtschaftsausschusses, die keine Betriebsratsmitglieder sind, nicht erzwingbar.

Termine und Seminarorte

Nummer:

Beginn:

Ende:

Ort:

Hotel:

 

W01-180702

Montag, 02.07.

Freitag, 06.07.2018

Hamburg

Hotel Baseler Hof

Platz reservieren

W01-180917

Montag, 17.09.

Freitag, 21.09.2018

Frankfurt/M.

Hotel Monopol

Platz reservieren

W01-181105

Montag, 05.11.

Freitag, 09.11.2018

Nürnberg

Süd-West-Park Hotel

Platz reservieren

W01-181210

Montag, 10.12.

Freitag, 14.12.2018

Berlin

Hotel Mondial

Platz reservieren

 

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Referenten

Erfahrene Rechtsanwälte und Kaufleute

Weitere Infos:

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Teilnehmer
Seminarbeginn:
am ersten Seminartag um 13:00 Uhr
Seminarende: am letzten Seminartag um 12:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 1.195 € zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.
Ab zwei Teilnehmern: 1.135,25 € pro Teilnehmer

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter bis vierter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Seminarpakete kombinieren und Kosten sparen!

Mehr Informationen hier

Weiterführendes Seminar

Wenn Sie das Grundlagenseminar für Mitglieder des Wirtschaftsausschusses besucht haben, ist es sinnvoll, zur Vertiefung auch das Seminar über Bilanzanalyse und die Ermittlung und Bedeutung von Kennzahlen zu besuchen. Wir empfehlen daher als Ergänzung folgendes Seminar:

Paketpreise

Bei der gemeinsamen Buchung dieses Seminars mit dem hier genannten Seminar für den gleichen Teilnehmer vermindern sich die Seminargebühren aller gemeinsam gebuchter Seminare um 5%.

Vorheriges SeminarNächstes Seminar
Nach oben

© Axel Janssen, JES Janssen EDV Schulung und Beratung GmbH, Berlin 2018 - Alle Angaben, Inhalte etc. ohne Gewähr

Telefon: 030-305 24 25, Telefax: 030-305 24 22, E-Mail: mail@jes.berlin
 

Seminar1
Teilnehmerzahl 16