Themengebiete:
Seminare:
SBV III
[Home]

Vorheriges Seminar
Grundlagenkenntnisse für die SBV – Teil III

Inklusionsvereinbarung und BEM als wichtige Instrumente

Inklusionsvereinbarung erfolgreich abschließen!

Im dritten Teil unserer Seminarreihe für Schwerbehindertenvertretungen erfahren Sie, wie Sie eine Inklusionsvereinbarung entwickeln, mit dem Arbeitgeber verhandeln und abschließen. Sie lernen, wie Sie auf Betriebsvereinbarungen, die der Betriebsrat abschließt, im Interesse der behinderten Kolleginnen und Kollegen Einfluss nehmen können und wie Sie insbesondere durch Leistungen anderer Stellen die Situation für die behinderten Kolleginnen und Kollegen verbessern können.

Seminarinhalte

Inklusionsvereinbarung und deren wichtigste Inhalte
  • Aufgaben und Funktion einer Inklusionsvereinbarung
  • Bestimmung der Ziele
  • Berücksichtigung schwerbehinderter Bewerber bei Stellenausschreibungen
  • Ausbildung behinderter Jugendlicher
  • Beeinträchtigungsgerechte Gestaltung der Arbeitsplätze
  • Beeinträchtigungsgerechte Gestaltung der Arbeitszeiten
  • Möglichkeiten der Teilzeitarbeit
  • Koordination von Inklusionsvereinbarung und betrieblichem Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Abstimmung mit dem Betriebsrat oder Personalrat
  • Unterstützung durch das Integrationsamt
  • Verhandlung und Umsetzung der Inklusionsvereinbarung
  • Bericht des Arbeitgebers und der Schwerbehindertenvertretung auf der Schwerbehindertenversammlung
BEM-Verfahren und wichtige Regelungen dazu
  • Definition und Ziele des BEM
  • Beteiligte Stellen
  • Auswirkungen der Nichteinführung auf den Kündigungsschutz
  • Interventionsmöglichkeiten
  • Freiwilligkeit
  • Verfahren und Verfahrensbeteiligte
  • Gefährdungsbeurteilungen
  • Analyse der Anforderungen für unterschiedliche Arbeitsplätze
  • Behinderten- und krankengerechte Gestaltung von Arbeitsplätzen
  • Individuelle Maßnahmen zur Verbesserung der Situation
  • Beteiligung externer Stellen
  • Unterstützung durch externe Träger der Rehabilitation
Externe Hilfen für schwerbehinderte Arbeitnehmer
  • Behindertengerechte Gestaltung und Ausstattung von Arbeitsplätzen
  • Hilfen durch externe Stellen
  • Berufliche Rehabilitation, Anpassung und Weiterbildung
  • Finanzielle Unterstützungen für Arbeitgeber

Ihr Nutzen als SchwerbehindertenvertreterIn

Nach dem Besuch des Seminars kennen Sie die wichtigsten Inhalte einer Inklusionsvereinbarung. Sie wissen, wie Sie darauf hinwirken können, dass in einer Inklusionsvereinbarung, aber auch in Betriebsvereinbarungen, die Interessen der schwerbehinderten Beschäftigten gut geschützt werden. Außerdem wissen Sie nach dem Besuch dieses Seminars, wie Sie durch Unterstützung und insbesondere Hilfeleistungen anderer Stellen Vorteile für die von Ihnen vertretenen Kolleginnen und Kollegen erreichen können.

Wer sollte dieses Seminar besuchen

Der Besuch dieses Seminars ist für alle Mitglieder von Schwerbehindertenvertretungen im Sinne des § 96 Abs. 4 SGB IX erforderlich. Auch für die Mitglieder von Betriebs- und Personalräten, die sich besonders für die Belange schwerbehinderter Arbeitnehmer einsetzen wollen, ist das Seminar erforderlich im Sinne des § 37 Abs. 6 BetrVG und der entsprechenden Vorschriften in den Personalvertretungsgesetzen.

Termine und Seminarorte

Nummer:

Beginn:

Ende:

Ort:

Hotel:

 

L03-181204

Dienstag, 04.12.

Freitag, 07.12.2018

Berlin

Hotel Mondial

Platz reservieren

 

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Referenten

Erfahrene Rechtsanwälte und Sachverständige

Weitere Infos

Maximale Teilnehmerzahl: 18 Teilnehmer
Seminarbeginn:
am ersten Seminartag um 13:00 Uhr
Seminarende: am letzten Seminartag um 12:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 880 € zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung
Ab 2018: 995 €

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.
Ab zwei Teilnehmern: 836 € pro Teilnehmer

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter und dritter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Seminarpakete kombinieren und Kosten sparen!

Mehr Informationen hier

Sinnvoll zur Vorbereitung

Um mit den Grundlagen und wichtigsten Aufgaben und Möglichkeiten der Schwerbehindertenvertretung vertraut gemacht zu werden, empfiehlt sich zur Vorbereitung der Besuch der folgenden Seminare:

Paketpreise

Bei der gemeinsamen Buchung dieses Seminars mit einem oder mehreren der hier genannten Seminare für den gleichen Teilnehmer vermindern sich die Seminargebühren aller gemeinsam gebuchter Seminare um 5%.

Vorheriges Seminar
Nach oben

© Axel Janssen, JES Janssen EDV Schulung und Beratung GmbH, Berlin 2018 - Alle Angaben, Inhalte etc. ohne Gewähr

Telefon: 030-305 24 25, Telefax: 030-305 24 22, E-Mail: mail@jes.berlin
 

Seminar1
Teilnehmerzahl 18