Themengebiete:
Seminare:
Datenschutz
[Home]

Nächstes SeminarVorheriges Seminar
Datenschutz und die Aufgaben der Arbeitnehmervertretung

Überwachung der Einhaltung und Orientierung bei der Wahrnehmung von Mitbestimmungsaufgaben

Datenschutz richtig gemacht!

Datenschutz ist selbst nicht Gegenstand der zwingenden Mitbestimmung, abgesehen von einigen Landespersonalvertretungsgesetzen. Dennoch sollte eine Arbeitnehmervertretung sich aus verschiedenen Gründen mit dem Datenschutz vertraut machen. Auch wenn sie nicht mitzubestimmen hat, hat sie dennoch über die Einhaltung des Datenschutzes hinsichtlich der personenbezogenen Daten der Beschäftigten zu wachen. Bei der Mitbestimmung über verschiedene Themen (z. B. technische Einrichtungen zur Arbeitnehmerüberwachung, aber z. B. auch Personalfragebogen), sollte man sich an den Prinzipien des Datenschutzes orientieren. Und nicht zuletzt ist auch eine Arbeitnehmervertretung selbst für die Einhaltung des Datenschutzes in ihren Reihen verantwortlich.

Auch für PRSeminarinhalte

Grundsätze des Datenschutzes
  • Funktion und Zusammenspiel der DSGVO und des BDSG
  • Begriffe aus dem Datenschutz: Personenbezogene Daten, Verarbeitung, Verantwortliche, Pseudonymisierung, Einwilligung etc.
  • Grundsätze des Datenschutzes: Rechtmäßigkeit, Transparenz, Zweckbindung, Datenminimierung, Richtigkeit, Speicherbegrenzung sowie Integrität und Vertraulichkeit
  • Voraussetzungen für die Rechtmäßigkeit aus der DSGVO
  • Voraussetzungen für die Rechtmäßigkeit aus dem BDSG
  • Umgang mit besonderen Kategorien personenbezogener Daten
Rechte der Betroffenen
  • Transparenz und Auskunftsansprüche der Betroffenen
  • Recht auf Korrektur und Löschung von Daten
  • Einschränkung der Verarbeitung von Daten
Pflichten der Verantwortlichen
  • Verantwortliche und gemeinsam Verantwortliche
  • Datenschutz durch Technikgestaltung
  • Datenschutz durch geeignete Organisation
  • Dokumentations- und Prüfpflichten
  • Nachweispflichten
  • Einhaltung von Verhaltensregeln
  • Auditierung
  • Verbindliche Unternehmensregeln
  • Bestellung, Rolle und Schutz des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Die Arbeitnehmervertretung als Verantwortliche
Weitergabe von Daten
  • Auftragsdatenverarbeitung
  • Weitergabe als Teil der Verarbeitung
  • Datenverarbeitung im EU-Ausland und in “Drittstaaten”
Aufsicht und Durchsetzung
  • Funktion der Aufsichtsbehörden
  • Internationale Zusammenarbeit der Aufsichtsbehörden

Ihr Nutzen als Betriebsrat und Personalrat

Nach dem Besuch des Seminars wissen Sie, welche Regeln für den Datenschutz gelten und wie diese Regeln korrekt eingehalten und umgesetzt werden. Sie wissen, woran Sie sich bei der Erfüllung Ihrer Mitbestimmungsaufgaben orientieren können, und Sie können dafür sorgen, dass auch in Ihrem Gremium der Schutz der personenbezogenen Daten der von Ihnen vertretenen Beschäftigten gewährleistet wird.

Wer sollte dieses Seminar besuchen

Die Teilnahme an diesem Seminar ist gemäß § 37 Abs. 6 BetrVG bzw. § 46 Abs. 6 BPersVG und der entsprechenden Landespersonalvertretungsgesetze zumindest für Mitglieder im IT- bzw. EDV-Ausschuss eines Betriebsrats oder Personalrats erforderlich. Sie ist insbesondere auch für solche Mitglieder erforderlich, die am Zustandekommen von Betriebsvereinbarungen bzw. Dienstvereinbarungen über IT- oder Kommunikationssysteme beteiligt sind.

Termine und Seminarorte

Nummer:

Beginn:

Ende:

Ort:

Hotel:

 

E25-180702

Montag, 02.07.

Donnerstag, 05.07.2018

Hamburg

Hotel Baseler Hof

Platz reservieren

E25-181023

Dienstag, 23.10.

Freitag, 26.10.2018

Berlin

Hotel Mondial

Platz reservieren

E25-181126

Montag, 26.11.

Donnerstag, 29.11.2018

Berlin

Hotel Mondial

Platz reservieren

 

Infos zum Download

PDF-Datei dieser Seminarbeschreibung zum Ausdrucken

Referenten

Erfahrene Rechtsanwälte und Datenschutzexperten

Weitere Infos

Maximale Teilnehmerzahl: 16 Teilnehmer
Seminarbeginn:
am ersten Seminartag um 13:00 Uhr
Seminarende: am letzten Seminartag um 12:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 995 € zzgl. Umsatzsteuer und Kosten für Reise, Unterbringung und Verpflegung

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Betrieb zum selben Seminar vermindert sich die Seminargebühr um 5%.
Ab zwei Teilnehmern: 945,25 € pro Teilnehmer

Seminarablauf

Erster Seminartag:

Gemeinsames Mittagessen: 12:00 bis 13:00 Uhr
1. Seminarblock: 13:00 bis 14:30 Uhr
Kaffeepause: 14:30 bis 14:45 Uhr
2. Seminarblock: 14:45 bis 16:15 Uhr
Kaffeepause: 16:15 bis 16:30 Uhr
3. Seminarblock: 16:30 bis 18:00 Uhr

Zweiter/Dritter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:15 Uhr
Mittagspause: 12:15 bis 13:15 Uhr
3. Seminarblock: 13:15 Uhr bis 14:45 Uhr
Kaffeepause: 14:45 bis 15:00 Uhr
4. Seminarblock: 15:00 bis 16:30 Uhr

Letzter Seminartag:

1. Seminarblock: 9:00 bis 10:30 Uhr
Kaffeepause: 10:30 bis 10:45 Uhr
2. Seminarblock: 10:45 bis 12:00 Uhr
Seminarende mit einem gemeinsamen Mittagessen

Seminarpakete kombinieren und Kosten sparen!

Mehr Informationen hier

Sinnvoll zur Vorbereitung

Zur Vorbereitung ist der Besuch der ersten Teile dieser Seminarreihe sinnvoll. Darin erfahren Sie die rechtlichen und technischen Grundlagen für die Mitbestimmung bei IT-, EDV- und Kommunikationssystemen:

Paketpreise

Bei der gemeinsamen Buchung dieses Seminars mit einem oder mehreren der hier genannten Seminare für den gleichen Teilnehmer vermindern sich die Seminargebühren aller gemeinsam gebuchter Seminare um 5%.

Nächstes SeminarVorheriges Seminar
Nach oben

© Axel Janssen, JES Janssen EDV Schulung und Beratung GmbH, Berlin 2018 - Alle Angaben, Inhalte etc. ohne Gewähr

Telefon: 030-305 24 25, Telefax: 030-305 24 22, E-Mail: mail@jes.berlin
 

Seminar1
Teilnehmerzahl 16